Show Less
Restricted access

Sprache und Politik

verbal-Werkstattgespräche

Series:

Bernhard Kettemann, Rudolf de Cillia and Isabel Landsiedler

Dieser Tagungsband enthält Beiträge eines Workshops zum Thema «Sprache und Politik», der vom österreichischen Verband für Angewandte Linguistik (VERBAL) im Oktober 1995 in Klagenfurt durchgeführt wurde. Thematische Schwerpunkte sind das «österreichische Deutsch» als nationale Varietät des Deutschen, der Diskurs über Minderheiten und die österreichische NS-Vergangenheit, Österreichs EU-Beitritt und Fragen der politischen Rhetorik.
Aus dem Inhalt: Heinz Dieter Pohl: Hochsprache und nationale Varietät: Sprachliche Aspekte - Rudolf Muhr: Die Wiederkehr der Stämme - Gemeinschaftlichkeitsentwürfe via Sprache im Europa der neuen sozialen Ungleichheit - Dargestellt am Beispiel des österreichischen Deutsch - Heidemarie Markhardt: Sprachpolitik der EU am Beispiel des österreichischen Deutsch oder: «Erdäpfelsalat bleibt nicht Erdäpfelsalat» - Bernd Matouschek: Soziodiskursive Analyse öffentlicher Migrationsdebatten in Österreich. Zu Theorie, Methodik und Beispielsanalysen einer transdisziplinären Diskursanalyse - Brigitta Busch: Elemente für eine Sprachpolitik im Medienbereich am Beispiel der slowenischen Medien in Kärnten - Rudolf de Cillia: «Dieses 20. Jahrhundert ist für viele Österreicher ein Jahrhundert und eine Geschichte auch des Leidens». Opferthese und österreichische Identität in Politikerreden - Maria Kargl: Wie aus «Österreichern» «Europäer» wurden. Eine Analyse von Kampagnen vor der Volksabstimmung zum EU-Beitritt Österreichs - Susanne Kirchner: Die Kampagne zum Beitritt Österreichs zur Europäischen Union. Eine deskriptive Inhaltsanalyse österreichischer Medien - Horst Stürmer: Europa - das österreichische Verständnis. Eine semantische Untersuchung der Regierungsprogramme der Zweiten Republik - Wolfgang Grilz: Die Sprache der Politik und ihre Vermittlung am Beispiel von Klestils Fernsehansprache vor der EU-Abstimmung vom 10. Juni 1994 - Bernhard Kettemann/Isabel Landsiedler: Manipulative Strategien in Goebbels' Rede vom 18. Februar 1943.