Show Less
Restricted access

Die Legende von Sankt Clemens in den skandinavischen Ländern im Mittelalter

Series:

Behandelt werden die mittelalterlichen nordischen Zeugnisse für die Legende des Märtyrerpapstes Clemens I., knappe direkte Aussagen über ihn und am Schluß der Arbeit auch das indirekte Zeugnis der Clemenskirchen sowie der nordischen Sonderformen des Heiligennamens. Vor allem aber werden drei Legendentexte auf ihre Aussagen und deren Herkunft eingehend untersucht, zwei altschwedische Darstellungen aus größeren Werken ( Fornsvenska legendariet, gegen 1300, und Siaelinna thrøst, um 1420) und die altisländische Clemens saga (vor 1200) samt zwei ihr nahestehenden Teiltexten. Der Vergleich der Saga mit ihren Quellen ist besonders ergiebig und aufschlußreich auch für ihre z.T. unvollständig erhaltenen lateinischen Vorbilder. Ein Anhang enthält die altnordischen Texte (zumeist mit Übersetzung).
Aus dem Inhalt: Die lateinische Clemenslegende - Volkssprachliche Bearbeitungen der Clemenslegende in England und Deutschland - Literarische Zeugnisse zur Clemenslegende aus Norwegen, Schweden und Dänemark. Die Clemens saga und ihre Quellen - Das Zeugnis der Clemenskirchen - Das Zeugnis des Namens Clemens.