Show Less
Restricted access

Glaube - Sprache - Erfahrung

Zur Begründungsfähigkeit der religiösen Überzeugung

Series:

Diese Untersuchung beabsichtigt zu klären, ob und in welchem spezifischen Sinn der religiöse Glaube einer Begründung fähig ist. Eine Diskussion des Begründungsbegriffs und theologischer Begründungsmodelle bestimmt den Glauben begründungstheoretisch als eine Überzeugung, die Geltung beansprucht; dieses Anspruchs wegen ist religi- öser Glaube begründungspflichtig. Eine kumulative Begründung - so die These des Buches - vermag diesen Geltungsanspruch einzulösen und ihn als zustimmungsfähig auszuweisen. Dieser Ansatz wird im Kontext der modernen sprachphilosophischen, wissenschfts- und begründungstheore- tischen Grundlagendiskussion entfaltet. Es geht um ein Konzept von Glaubensbegründung, das die Begründungsthematik nicht als Gefährdung religiöser Praxis abwehrt, sondern als Frage nach der Verantwortbar- keit des Geltungsanspruchs der religiösen Überzeugung ausweisen kann.