Show Less
Restricted access

«Versicherte Risiken»

Wie verstehen Versicherte und Versicherer versicherungstechnische Ausdrücke im Auto-Schutzbrief?- Eine lexikographische Untersuchung

Series:

Rosa Kanz

In der Fachsprachenliteratur wird behauptet, daß Fachsprachen viel präziser sind als die Gemeinsprache. In dieser Arbeit wird anhand einiger Ausdrücke aus dem Auto-Schutzbrief nachgewiesen, daß dies nicht zutrifft. Die fachsprachliche Nutzung versicherungstechnischer Ausdrücke unterscheidet sich zwar vom gemeinsprachlichen Gebrauch, allerdings nicht hinsichtlich der Präzision. Es wird zunächst der aktuelle Forschungsstand zur juristischen Fachsprache und zur Lexikographie dargestellt. Unter dem Aspekt der Landeskunde werden Einblicke in das Institutionenwissen des Versicherungswesens gegeben. Bei der lexikographischen Untersuchung zeigt sich schließlich, welche Defizite Nachschlagewerke im fach- und gemeinsprachlichen Bereich aufweisen. Die Mängel in einsprachigen Wörterbüchern finden sich auch in zweisprachigen Lexika wieder.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen - Fachsprachenforschung - Lexikographie und Wörterbuchforschung - Überblick über das Versicherungswesen und die Stellung des Auto-Schutzbriefes - Lexikographische Untersuchung zu versicherungstechnischen Ausdrücken - Problemfelder bei der Erstellung von Wörterbüchern für Deutsch als Fremdsprache.