Show Less
Restricted access

Dezentralisierung des Controlling

Series:

Ernst Eichenseher

Im Rahmen der aktuellen Diskussion dezentraler Management- und Organisationskonzepte stellt sich die Frage nach der Übertragbarkeit dieser Ansätze auf das Controlling. Ausgehend von der Analyse bestehender Controllingbegriffe und -konzeptionen werden dazu Begriff und Konzeption eines dezentralen Controlling formuliert, Bedingungen für dessen Verhaltens- und Koordinationseffizienz abgeleitet und schließlich auf die Gestaltung einzelner Bausteine eines dezentralen Controlling übertragen. Als Ergebnis werden zahlreiche empirische Einzeluntersuchungen in einen breiten theoretischen Bezugsrahmen eingeordnet und zu Aussagen über die Gestaltung eines dezentralen Controlling verdichtet. Auf dieser Grundlage werden dann die Möglichkeiten des Einsatzes von CSCW-Systemen für die Umsetzung dezentraler Controllingstrukturen im Verbund mit der organisatorischen und instrumentellen Gestaltung untersucht. Insgesamt folgen daraus wichtige Erkenntnisse zur Weiterentwicklung des Controlling.
Aus dem Inhalt: Begriffe und Konzeptionen des Controlling - Begriff und Konzeption eines dezentralen Controlling - Koordinations- und Verhaltenseffizienz eines dezentralen Controlling - Gestaltung des informationstechnischen, organisatorischen und instrumentellen Bausteins eines dezentralen Controlling.