Show Less
Restricted access

Das gesellschaftsrechtliche Wettbewerbsverbot in der Einmann-GmbH

Zugleich ein Beitrag zu Begründung und Umfang der Treupflicht

Series:

Jörn Becker

Ausgelöst durch zwei Entscheidungen des BFH aus dem Jahre 1989 zur Frage der verdeckten Gewinnausschüttung und ein diese bestätigendes Rundschreiben des Bundesfinanzministeriums hat sich das Wettbewerbsverbot des Gesellschafters einer Einmann-GmbH zum steuerrechtlichen Reizwort schlechthin entwickelt. Die Arbeit behandelt die Frage des Bestehens eines Wettbewerbsverbotes und - damit zusammenhängend - die Frage des Bestehens und des Umfangs der Treupflichten in der Einmann-GmbH aus gesellschaftsrechtlicher Sicht.
Aus dem Inhalt: Die konstruktive Begründung der gesellschaftsrechtlichen Treupflicht - Das Eigeninteresse der Einmann-GmbH - Der Haftungsmaßstab/Sorgfaltspflichtmaßstab des Einmanns gegenüber der GmbH - Das Wettbewerbsverbot in der Einmann-GmbH - Grundsätze der Haftung im Gleichordnungskonzern.