Show Less
Restricted access

Internationale Harmonisierung des öffentlichen Auftragswesens

Series:

Cordula Haase

Aktuelle Neuregelungen des öffentlichen Auftragswesens auf internationaler wie auf nationaler Ebene tragen der immer stärkeren internationalen Ausrichtung des Vergabeverfahrens Rechnung. Die Arbeit untersucht rechtsvergleichend das öffentliche Auftragswesen im Rahmen der WTO bzw. des GATT 1994 und 1947, des EG-Rechtes, des NAFTA-Vertrages, der UNCITRAL-Modellgesetzes, des US-amerikanischen, des deutschen und des französischen Rechts sowie der Vergaberichtlinien von Weltbank und KfW. Die Arbeit stellt die Rahmenbedingungen für die genannten Vergabeordnungen dar, analysiert rechtsvergleichend Einzelheiten des Vergabeverfahrens und zeigt auf, inwieweit eine internationale Harmonisierung des öffentlichen Auftragswesens bereits besteht und inwiefern eine weitergehende Rechtsangleichung erfolgen soll.
Aus dem Inhalt: Öffentliches Auftragswesen im Rahmen der WTO (Agreement on Government Procurement) bzw. des GATT (GATT-Kodex über öffentliches Auftragswesen), des EG-Rechts (EG-Vergaberichtlinien), des NAFTA-Vertrages, des UNCITRAL-Modellgesetzes über öffentliches Auftragswesen, des US-amerikanischen, des deutschen und des französischen Rechts sowie der Vergaberichtlinien von Weltbank und KfW.