Show Less
Restricted access

Verbraucherverhalten bei fair gehandeltem Kaffee

Ergebnisse theoretischer Ableitungen und empirischer Untersuchungen

Series:

Taciana Valio Ottowitz

Die Dritte Welt- bzw. Entwicklungsproblematik findet im Vergleich zum Umweltschutz geringere Beachtung unter der Bevölkerung, da sie weniger direkt wahrgenommen wird. Die Verfasserin analysiert das Verhalten von Verbrauchern, die sich mit entwicklungspolitischen Problemen beschäftigen, am Beispiel des Kaufs von fair gehandeltem Kaffee. Mit der Ausweitung des Angebotes von fair gehandeltem Kaffee von den Weltläden in den Lebensmitteleinzelhandel wurde eine größere Klientel erreicht. Die Auswertung einer empirischen Erhebung mittels der Faktoren-, der Cluster- und der Diskriminanzanalyse ermöglicht die Identifizierung verschiedener Verbrauchertypen und darauf aufbauend eine Marktsegmentierung.
Aus dem Inhalt: Ziel der Arbeit: Analyse des Verbraucherverhaltens bei Produkten mit ethischen Eigenschaften - Beispiel: Verbraucher von fair gehandeltem Kaffee - Analyse von alternativem und fairem Handel - Theoretische Ansätze und empirische Untersuchung zur Erklärung des Verbraucherverhaltens bei fair gehandeltem Kaffee.