Show Less
Restricted access

Ländliche Kirchen in Franken unter Friedrich Karl von Schönborn

Kunst- und kulturhistorische Erörterung zum ländlichen Sakralbau des Spätbarocks in der Region Franken

Series:

Klaus-Jürgen Boecker

Die Arbeit stellt eine definierte Gruppe von Kirchenbauten vor, dokumentiert sie und überprüft diese Gruppe aus der räumlichen und zeitlichen Vorgabe heraus auf ihre Baugestalt hin im Sinne eines geschlossenen Kunstereignisses. Die Vorgabe macht Balthasar Neumann im Rahmen seiner im Jahre 1745 herausgegebenen Publikation 'Die Lieb Zur Zierd des Hauß Gottes', es handelt sich um ein Literaturstück zu einem Ereignis im Kirchenleben. Äußerlich trägt die Präsentation der genannten 112 Baubeispiele den Begriff der «Schönbornkirche», den der Pfarr-, Hof- oder hohen Klosterkirche, den der «Land-» oder auch «Dorfkirche», den eines Bau- und Ausstattungsgrades und damit eine Aussage zu lokaler Restauration, Absolutismus und paralleler Aufklärung.
Aus dem Inhalt: Vorstellung und Erörterung des Quellentextes von B. Neumann - Aufnahme, Ordnung und Beurteilung des angetroffenen Baubestandes - Benennung parallel anderer Baubestände - Ansätze zur Einfassung des Gebäudeangebots nach überpersönlichen Kriterien des Gläubigen und Schaffenden - Systematisch geordnete Materialsammlung.