Show Less
Restricted access

Markt- und Politikversagen im Fernsehsektor

Series:

Monica Müller

Zahlreiche technische Fortschritte haben seit einigen Jahren die Medienlandschaft verändert und lassen für die Zukunft erhebliche Wachstumsimpulse auch für andere Bereiche der Wirtschaft erwarten. Nach zum Teil weitreichenden Deregulierungen im Bereich der Medien und der Telekommunikation bleibt der Rundfunksektor weiterhin durch restriktive wettbewerbliche Ausnahmeregelungen gekennzeichnet. Vor dem Hintergrund der neuen Entwicklungen besteht Anlaß, die Rechtfertigung des gegenwärtigen Ordnungsrahmens für den Rundfunkbereich und ausgewählte Elemente des dualen Rundfunksystems aus ökonomischer Sicht erneut zu überprüfen.
Aus dem Inhalt: Betrachtung der Märkte und Güter des Fernsehsektors - Besonderheiten der auf den Rundfunkmärkten gehandelten Güter - Hinweise auf ein eventuelles Marktversagen - Ökonomische Regulierungsbegründung für den Fernsehsektor - Ausgewählte Elemente der gegenwärtigen dualen Rundfunkordnung werden einer ordnungs- und wettbewerbspolitischen Analyse unterzogen - Organisationsstruktur der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten - Vorschriften über die Fernsehfinanzierung - Verfahren zur Vergabe von Rundfunkübertragungskapazitäten - Medien- und wettbewerbsrechtliche Konzentrationskontrollvorschriften für den Fernsehbereich - Beurteilung anhand eines Referenzsystems.