Show Less
Restricted access

Bilanzierung bei langfristiger Fertigung nach deutschem Handelsrecht unter Berücksichtigung US-amerikanischer Rechnungslegungsgrundsätze

Series:

Reinhard Wenk

Für die Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage einer im Bereich der langfristigen Fertigung tätigen Unternehmung ist die Art der Bilanzierung von entscheidender Bedeutung. Neben der Erfassung des Auftragsbestandes und der Bewertung unfertiger Leistungen werden insbesondere die verschiedenen Formen der Teilgewinnrealisierung untersucht. Dabei werden die nach deutschem Handelsrecht und US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätzen übereinstimmenden bilanziellen Darstellungen der Erfassung langfristiger Fertigung im Jahresabschluß herausgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Bewertung unfertiger langfristiger Fertigung im Jahresabschluß - Zulässigkeit der Teilgewinnrealisierung durch Teilabrechnung und im Rahmen der «percentage of completion»-Methode.