Show Less
Restricted access

Zur Professionalisierung von Diplom-Pädagogen und Diplom-Pädagoginnen in beruflich-betrieblichen Handlungsfeldern

Series:

Joachim Rottmann

Professionalität läßt sich verstehen als besondere, von Laienfertigkeiten abgrenzbare Form beruflicher Handlungskompetenz. Als ausgewiesenes Ziel der universitären Qualifizierung von Studierenden des erziehungswissenschaftlichen Diplom-Studiengangs gelten die Typik, Vermittlung und Entstehung dieser besonderen Kompetenzen. Wie sollen die Studierenden ihre spätere Handlungspraxis unter den Rahmenbedingungen ökonomisch agierender (Privat-) Unternehmen finden? Die Arbeit stellt die differentia specifica pädagogischer Professionalität dar und gibt Anhaltspunkte für eben diese besondere Kompetenz im Handlungsrepertoire innerbetrieblich tätiger Pädagogen und Pädagoginnen.
Aus dem Inhalt: Kernbestandteile pädagogischer Professionalität - Zusammenhänge zwischen Studienwahlmotiven und Kompetenzgenese - Relationen pädagogischer und nicht-erziehungswissenschaftlicher Kompetenzen - Typisierungen von Biographieverläufen.