Show Less
Restricted access

Das Symbol des Drachen als Ausdruck einer Konfliktgestaltung in der Sandspieltherapie

Ergebnisse aus einer Praxis für analytische Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen

Series:

Christel Senges

Das Buch beschreibt erstmals qualitative und quantitative Ergebnisse aus einer Praxis für analytische Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen, in der das Sandspielverfahren nach D. Kalff angewandt wurde. Herzstück des Buches bildet eine typische Sandspielserie im Symbolkreis des Drachen, die in Bezug zu Märchen und Mythen interpretiert wird. Anhand einer unabhängigen Auswertung durch eine zweite Sandspieltherapeutin wurde versucht, die Interpretationen zu objektivieren. Sandbilder werden als unbewußte, affektive Mitteilungen angesehen, die durch die Symbole verdeutlicht werden. Schließlich wird die Frage diskutiert, inwiefern Klienten alters- und geschlechtsabhängig mit einer speziellen psychoneurotischen Struktur, respektive Symptomatik, das Symbol des Drachen als bestmöglichen Ausdruck für ihren unbewußten Konflikt wählen.
Aus dem Inhalt: Drache und Drachenkampf in der Deutung der Tiefenpsychologie - Patientenkollektiv einer Praxis für analytische Kinder- und Jugendtherapie - Kasuistik: Sandspielserie eines achtjährigen Mädchens mit Ängsten im Symbolkreis des Drachen - Interpretation von Initialbildern - Drachensymbol als Ausdruck einer unbewußten Konfliktgestaltung - Beziehung zwischen Drachensymbol und dem Ergebnis der psychotherapeutischen Behandlung.