Show Less
Restricted access

Vergleich der Besteuerung deutscher und französischer Kapitalgesellschaften unter besonderer Berücksichtigung der ertragsunabhängigen Besteuerung

Series:

Karin Brodhag

Die Unternehmensbesteuerung als Standortfaktor ist in jüngerer Zeit verstärkt in den Mittelpunkt der wirtschaftspolitischen Diskussion gerückt. Steuerbelastungsunterschiede werden häufig als Ursache für Wettbewerbsverzerrungen angeführt. Ziel der Untersuchung ist es, Belastungsunterschiede in der EU anhand des Vergleichs der Besteuerung deutscher und französischer Unternehmen beispielhaft aufzuzeigen. Den Schwerpunkt der Analyse bildet die Gegenüberstellung der für Kapitalgesellschaften relevanten Steuernormen. Ergänzt wird die Darstellung durch einen Vergleich der Einkommens- und Vermögensbesteuerung deutscher und französischer Anteilseigner sowie der Quantifizierung der Belastungsunterschiede anhand eines repräsentativen Ausgangsfalls. Die Arbeit ermöglicht insofern nicht nur einen guten Einstieg in das französische Steuerrecht, sondern kann darüber hinaus auch als Entscheidungshilfe im Rahmen internationaler Steuerplanungen verwendet werden.
Aus dem Inhalt: Wettbewerbsneutralität der Besteuerung - Besteuerung der Kapitalgesellschaft und ihrer Anteilseigner in Deutschland und Frankreich - Quantifizierung der Steuerbelastungsunterschiede.