Show Less
Restricted access

Der Faktor «Publikum» in den Theatertheorien der europäischen Avantgarde zwischen 1890 und 1930

Series:

Sang Sik Nam

Diese Arbeit widmet sich dem Studium des kommunikativen Verhältnisses von Bühne und Zuschauer, jedoch in der speziellen historischen Ausrichtung auf die Jahrzehnte der klassischen Avantgarde. Sie versteht sich als ein Beitrag zu den neueren Ansätzen kommunikations- und handlungswissenschaftlicher Art der theatergeschichtlichen Darstellung, die sich als Theorie der (intra)theatralen Kommunikation oder als Theorie des theatralen Handelns formulieren. In diesem Sinne versucht die Arbeit, die Theaterreformbewegung darzustellen und die bereits vorliegenden Untersuchungen zur Theateravantgarde in einem entscheidenden Gesichtspunkt zu erweitern und zu präzisieren.
Aus dem Inhalt: Das Publikum des Illusionistischen Theaters. Ideales Theater und Ideales Publikum - Wege zur neuen Kommunikationsstruktur des nicht-naturalistischen Theaters - Provokation zur «Erneuerung der menschlichen Sensibilität» und zum Mitmachen im Zeitalter von Revolte und Experiment.