Show Less
Restricted access

Die industriellen Unternehmen in sozialistischen Marktwirtschaften zwischen Autonomie und Dirigismus

Series:

Pau-Sheng Wang

Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Frage, inwieweit die industriellen Unternehmen der sozialistischen Marktwirtschaften Ungarns, der CSSR (während der Jahre 1967/68) und Jugoslawiens autonom in ihren Entscheidungen sind und inwieweit diese dirigistisch gesteuert werden. Den unternehmerischen Verhaltensweisen, wie sie theoretisch zu erwarten wären und praktisch beobachtet werden können, wird in diesem Zusammenhang besonderes Augenmerk gewidmet.
Aus dem Inhalt: Ordnungspolitischer Abriss der sozialistischen Marktwirtschaften. Möglichkeiten und Grenzen unternehmerischen Handelns. Materielle Erfolgsinteressen als Determinante unternehmerischer Entscheidungen. Auswirkungen der innerbetrieblichen Willensbildung auf das unternehmerische Verhalten.