Show Less
Restricted access

Frauengestalten in den Erzählungen von Stefan Zweig

Series:

Mirjam Schmidt

Stefan Zweig (1881-1942) besaß zu seinen Lebzeiten eine - bis heute ungebrochene - weltweite Popularität, die wohl kaum ein Autor deutscher Sprache je erreicht hat. In seinen Erzählungen und Novellen stellt er auffallend häufig weibliche Schicksale dar. Die Frauengestalten werden von übermächtigen Leidenschaften erfaßt und beherrscht. Die soziale Zugehörigkeit, die ungefähre Altersstufe und die Art der Leidenschaft charakterisieren die Frauentypen in den Erzählungen. Zweigs Werke, die Wahl seiner Themen und sein Frauenbild sind typische Produkte seiner Zeit und seiner Biographie. Bei der Untersuchung der Frauengestalten in seinen Erzählungen ist es von besonderem Interesse, wie sich seine Darstellung des weiblichen Wesens auf das Bewußtsein und die Haltung seiner zahlreichen Leser und Leserinnen in bezug auf die Rechte der Frauen ausgewirkt haben mag.
Aus dem Inhalt: Die Zweig-Rezeption und -Forschung - Biographische Studie - Der historische und der kulturelle Kontext der Werke - Freud und die Psychoanalyse - Zur Typologie in Zweigs Werken - Die Frauentypen in den Erzählungen - Abschließende Betrachtung und Bewertung.