Show Less
Restricted access

Strategisches Management von Präventivprogrammen

Ein umfassendes Entscheidungsunterstützungssystem für die AIDS-Epidemie

Series:

Marion Rauner

Aufgrund der komplexen Rahmenbedingungen bei der Ausbreitung der AIDS-Epidemie wächst die Notwendigkeit, langfristige Pläne für die Auswahl von Investitionen in erfolgreiche Präventivprogramme zur Eindämmung der Krankheit zu entwickeln. Gerade Kosten-Nutzen- und Kosten-Wirksamkeits-Analysen bieten sich als geeigneter Bezugsrahmen hierfür an. Die Arbeit verfolgt das Ziel, Führungskräfte im Gesundheitswesen, wie beispielsweise in Gesundheitsministerien, in Krankenhäusern, in Aids-Hilfen, in Pharmakonzernen oder in Versicherungen, bei der Bewältigung dieses strategischen Managementproblems mit Hilfe des neuen, umfassenden, ökonomischen Modells zu unterstützen. Abschließend wird das Entscheidungsunterstützungssystem an einer konkreten Musteranwendung auf die Bevölkerung Wiens illustriert.
Aus dem Inhalt: Taxonomien im strategischen Management von Gesundheitstechnologien am Beispiel von HIV und AIDS - Ein neues mehrperiodiges Mehrcompartment-Modell für HIV und AIDS - Anwendung des neuen Modells auf Wien - Neue Berechnungen für den Verlauf der AIDS-Epidemie in Wien aufgrund veränderter Rahmenbedingungen - Feedback von Institutionen und Organisationen Wiens hinsichtlich des Nutzens und der Anwendbarkeit des Entscheidungsunterstützungssystems.