Show Less
Restricted access

Britischer Rückzug aus Asien - Etappensieg der Asiaten?- Die indo-britischen Wirtschaftsbeziehungen 1939-1950

Politische und wirtschaftliche Aspekte des «Transfer of Power» und die Wandlung der direkten Herrschaft in die indirekte Einflußnahme mittels finanzökonomischer Vormachtstellung des Westens

Series:

George Bruchhof

Seit September 1939 hat Britisch-Indien zunehmend die Umwandlung seiner zivilen Nutzung der Wirtschaft in die einer Kriegswirtschaft hinnehmen müssen. Indiens kriegsbedingter Wandel vom Schuldner zum Gläubiger Großbritanniens hat maßgeblich dazu beigetragen, daß Indien schon bald nach dem Krieg in die Unabhängigkeit entlassen wurde. Die Untersuchung zeigt anhand umfangreicher Quellen aus verschiedenen britischen Archiven, daß in den Verhandlungen des «Transfer of Power» britische Wirtschaftsinteressen in Indien gewahrt und die britischen Schulden unmittelbar vor der Gewährung der Unabhängigkeit gestundet wurden.
Aus dem Inhalt: Indo-britisches Handelsabkommen vom 20. März 1939 - Kriegswirtschaft - Handelspromotor UKCC - Wirtschaftspläne - Indische Wirtschaftsdelegation in U.K. und USA - Transfer of Power-Verhandlungen - Indo-britisches «Financial Settlement» 1947.