Show Less
Restricted access

Fragestrukturen in Shakespeares 'großen Tragödien'

Eine frageanalytische Studie

Series:

Stephan Handzsuj

Die Untersuchung der Fragen als grundlegendes Kommunikationsmittel und als Erkenntnismethode in Shakespeares Texten gehört bisher nicht oder nur am Rande zu den Ansätzen der Shakespearekritik. Die Studie versucht durch ihre frageanalytische Ausrichtung, diese Lücke zu schließen. Die dafür entwickelten literaturwissenschaftlichen Untersuchungsansätze haben ihren Ursprung in einer umfassenden Diskussion von linguistischen und sprachphilosophischen Theorien zur Frage aus den Bereichen der Syntax, der Semantik, der Pragmatik und der Philosophie. Dabei werden als Ergänzung computertechnische Hilfsmittel eingesetzt. Es entstehen so Interpretationen der vier 'großen Tragödien', die viel Bekanntes in einem neuen Licht erscheinen lassen und einzelne neue Aspekte hinzufügen.