Show Less
Restricted access

Erziehung durch die Sache - Sachlichkeit in der Erziehung

Ein Beitrag zur pädagogischen Rousseau-Interpretation

Series:

Martin Inversini

Diese Arbeit interpretiert Rousseaus «Emile» aus pädagogischer Sicht und eröffnet neue Aspekte von der anthropologischen Sicht her. Rousseau wollte mit seinem pädagogischen Hauptwerk kein Handbuch für praktische Erziehung bereitstellen, sondern nur «Prinzipien und Richtlinien» festlegen. Am deutlichsten ist die selbstständige Interpretation des Verfassers im vielstrapazierten Begriff «éducation négative». Nicht die zum Schlagwort entartete «Pädagogik vom Kinde aus» ist darin zu entdecken, vielmehr und vor allem die Verantwortung des kulturkritischen Erziehers, welcher Mittel und Ziele der Erziehung vereint und der indirekt durch die Sache lenkt.