Show Less
Restricted access

Hermeneutik im Spannungsfeld von Exegese und Homiletik

Predigt als Rede- und Leseakt

Series:

Werner Konrad

Auch der theologische Laie kann die Predigt treffsicher der sprachlichen Gattung «Rede» zuordnen. Es braucht hingegen schon einige Fachkenntnis, um zu erkennen, daß die Predigt sehr viel mit dem Lesen zu tun hat. Sie ist von ihrem Anspruch her Auslegung der Heiligen Schrift und bedarf als solche einer methodisch geschulten Lektüre. Von daher will diese Arbeit zum einen die Chancen herausarbeiten, die die Predigt durch einen engen Anschluß an den Formenreichtum biblischer Literatur gewinnen kann. Zum anderen soll aufgewiesen werden, wie sehr die Art und Weise der Lektüre des auszulegenden Textes die Gestalt der Predigtrede prägt. Dieses Unternehmen macht es notwendig, einen breiten angelegten Gang durch verschiedene Wissenschaften durchzuführen: Philosophische Hermeneutik, Sprachwissenschaften, exegetische Methodenlehre und homiletische Theorien beleuchten aus unterschiedlichen und doch sich ergänzenden Blickwinkeln das Thema.
Aus dem Inhalt: Begriff und Fragestellung einer biblischen Hermeneutik - Der klärende Beitrag der Philosophie - Biblische Hermeneutik als Versuch, zwischen Glaube und Wissen zu vermitteln - Die biblische Hermeneutik Paul Ricoeurs - Der Ertrag der Hermeneutik Ricoeurs für die Homiletik.