Show Less
Restricted access

Die Herausforderung Preußens

Reformpublizistik und politische Öffentlichkeit in Napoleonischer Zeit (1789-1815)

Series:

Ludger Herrmann

Die Arbeit leistet einen Beitrag zur Erforschung von Politisierungstendenzen im Spannungsfeld der revolutionären Entwicklung seit 1789. Die Zeit nach der Niederlage von 1806 wird für Preußen als Verdichtungsphase öffentlicher Diskussionen erkannt, die Reformvorhaben antizipiert und kritisch kommentiert haben. In einem ersten Abschnitt wird die kommunikative Infrastruktur mit ihren Protagonisten und Medien charakterisiert. Der zweite Teil erarbeitet in einer ausführlichen Diskursanalyse die keinesfalls homogenen Reformvorstellungen der Publizistik in den Bereichen Verwaltung, Verfassung, Heerwesen sowie im weiten Feld gesellschaftlicher Strukturen. Insgesamt diskutiert die Studie die Funktion der politischen Öffentlichkeit für die Krisenbewältigung in Preußen.
Aus dem Inhalt: Niederlage Preußens von 1806 als Herausforderung der Hohenzollernmonarchie - Reformdiskurs einer sich herausbildenden politischen Öffentlichkeit - Überblick über die kommunikative Infrastruktur mit ihren Protagonisten, Medien und ihrem Öffentlichkeitskonzept - Diskursanalyse in den Reformbereichen Verwaltung, Verfassung, Militär und Gesellschaft.