Show Less
Restricted access

Rollenorientierungen, Rollenerwartungen und Rollenverhalten von Ost-Abgeordneten im Deutschen Bundestag

Eine empirische Untersuchung

Series:

Joachim Krieger

Welche Vorstellungen haben Ost-Abgeordnete über ihr Mandat im Deutschen Bundestag im Lichte ihrer Erfahrungen vor und nach der Wiedervereinigung? Und auf welche Weise setzten sie diese Vorstellungen im parlamentarischen Alltag konkret um? 51 Ost-Abgeordnete und 29 Mitarbeiter aus dem Deutschen Bundestag berichten in Interviews und Befragungen über den Parlamentsalltag aus ostdeutscher Sicht, über prägende Erfahrungen vor der Wende und den Integrationsprozeß in den ersten Jahren ihrer Parlamentszugehörigkeit. Sie charakterisieren einen ostdeutschen Abgeordnetentypus, der die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen des Transformationsprozesses aus dem Wahlkreis direkt in den Deutschen Bundestag transportiert und zum Gegenstand der Bundespolitik macht. Sie dokumentieren aber auch, daß Ost-Abgeordnete sich im Bundesparlament einem immer härter werdenden Verteilungskampf zwischen Ost und West ausgesetzt sehen.
Aus dem Inhalt: Historische Komponenten der Rollenstruktur von Ost-Abgeordneten - Rollenorientierung und Rollenverhalten von Ost-Abgeordneten im Deutschen Bundestag - Rollenorientierungen, Rollenerwartungen und Rollenverhalten von Ost-Abgeordneten im Lichte der Rollentaxonomie des «legislative system».