Show Less
Restricted access

Bildende Kunst, Politik und Geschichtsbewußtsein in Polen

Ein Beitrag zur Erforschung der nationalen Identität Polens ab der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg

Series:

Krzysztof Ruminski

Für das im 19. Jahrhundert geteilte Polen übernahm die Historienmalerei die Funktion eines besonders wichtigen Mediums, mit dem historisches Wissen und Verhaltensmuster weitergegeben werden konnten. Das Buch beschäftigt sich mit der Entwicklung des polnischen Geschichtsbewußtseins in der Umbruchsphase vor dem ersten Weltkrieg und skizziert am Beispiel ausgesuchter Künstlerpersönlichkeiten die Funktion ihrer Bilder in diesem Prozeß.
Aus dem Inhalt: Malerei und Politik: Festlegung der Kriterien - Die polnische Perspektive - Künstler und Kunstkritiker: Jan Matejko, Artur Grottger, Jacek Malczewski, Wojciech Kossak und Stanislaw Wyspianski - Bildende Kunst und Geschichtsbewußtsein - Abbildungen.