Show Less
Restricted access

Der Gleichlauf von Geschäftsführungsbefugnis und Vertretungsmacht

Series:

Martin Mack

Die Arbeit befaßt sich mit dem Verhältnis von Geschäftsführungsbefugnis und Vertretungsmacht bei den verschiedenen Organisationsformen des Gesellschaftsrechts. Sie geht der Frage nach, ob es einen generellen Gleichlauf gibt. Ausgehend von dem aus dem allgemeinen Vertretungsrecht stammenden Abstraktionsprinzip wird das Verhältnis von Geschäftsführungsbefugnis und Vertretungsmacht bei GmbH, AG und den Personengesellschaften untersucht. Hierbei spielen die Auswirkungen der innergesellschaftlichen Kompetenzordnung (Satzung, Beschlüsse, Nebenabreden und Stimmverbot) eine besondere Rolle. Abschließend wird untersucht, welche Bedeutung beide Rechtsinstitute bei der Konzernbildung haben.
Aus dem Inhalt: Geschäftsführungsbefugnis und Vertretungsmacht - Innergesellschaftliche Kompetenzordnungen - Konzernbildung.