Show Less
Restricted access

Pecunia olet?

Der neue Geldwäschetatbestand 261 StGB im Verhältnis zu den §§ 257, 258, 259 StGB, insbesondere zur straflosen Ersatzhehlerei

Series:

Wolfgang Spiske

Das Ziel der Untersuchung ist es, den neu eingeführten Straftatbestand der Geldwäsche den Vorschriften der Begünstigung, Strafvereitelung und Hehlerei gegenüberzustellen, um herauszufinden, ob bzw. welche Gesetzeslücken durch 261 StGB nunmehr geschlossen werden können. Zwar ist die heutige Fassung des 261 StGB durchaus geeignet, der Geldwäsche wirkungsvoll entgegenzutreten, doch erscheint eine Novellierung dieser Norm dringend notwendig, um größere Rechtssicherheit für den legalen Wirtschaftsverkehr zu schaffen.
Aus dem Inhalt: Die Untersuchung umfaßt die Darstellung des Geldwäschetatbestandes im Verhältnis zur Begünstigung, Strafvereitelung und Hehlerei, insbesondere zur straflosen Ersatzhehlerei.