Show Less
Restricted access

Rechnungslegung, ihre Abgrenzungsfunktionen und Internationalisierung

Series:

Axel Zernack

Die Arbeit behandelt das Phänomen des zunehmenden internationalen Einflusses auf bundesdeutsche Rechnungslegung. Dabei wird anhand der Abgrenzungsfunktionen von Rechnungslegung eine Perspektive gewählt, die die Verknüpfung von Gesellschaftsrecht und Recht der Rechnungslegung berücksichtigt und gleichzeitig die Strukturmerkmale der zugrundeliegenden Entwicklung erkennen läßt. Behandelt werden die abstrakte und konkrete Leistungsfähigkeit von Einzel- und von Konzernabschluß, die (Un-)Gleichheit der Regelwerke zu Einzel- und Konzernabschluß, einflußnehmende Institutionen, die Grundzüge angelsächsischer Referenzsysteme, die systematische Einordnung vorhandener Strukturunterschiede, die Relevanz von Sonderprüfungen im Internationalisierungszusammenhang sowie die Struktur einer geeigneten Sonderprüfung.
Aus dem Inhalt: Leistungsfähigkeit von Einzel- und von Konzernabschluß - (Un-)Gleichheit der zugehörigen Regelwerke - Einflußnehmende Institutionen - Grundzüge angelsächsischer Rechnungslegungssysteme - Systematische Einordnung vorhandener Unterschiede - KapAEG-E - Sonderprüfungen und Internationalisierungszusammenhang.