Show Less
Restricted access

Die bilanzsteuerrechtliche Behandlung von umweltschutzbedingten Industrieanlagen

Series:

Michael Sörgel

Die bilanzsteuerrechtliche Behandlung von Umweltschutzmaßnahmen wirft eine Reihe von Fragen auf. Im Schrifttum wurde vielfach die Frage der Rückstellungsbildung erörtert. Diskussionswürdig sind in diesem Zusammenhang aber auch der Umfang der Abschreibungsmöglichkeiten und die Zulässigkeit von Steuervergünstigungen. Auch auf der Aktivseite der Bilanz stellen sich Probleme, wie etwa die Aktivierbarkeit von Umweltschutzinvestitionen. Der Autor hat es sich zur Aufgabe gemacht diesen Fragen in systematischem Zusammenhang nachzugehen. Die Arbeit endet mit einem Vergleich der bilanzsteuerrechtlichen Möglichkeiten in Deutschland, Österreich und Großbritannien.
Aus dem Inhalt: Umweltschutzanlagen als selbständige Wirtschaftsgüter - Abgrenzung Herstellungs-/Erhaltungsaufwand - Möglichkeiten der Bewertung mit einem niedrigeren Teilwert - Erhöhte Absetzungen nach 7 d EStG - Verlängerung des Geltungszeitraums der Vorschrift? - Vergleich mit Österreich und Großbritannien.