Show Less
Restricted access

Der Symbolschock

Ein zentrales Lernproblem im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht

Series:

Martina Gratz

Das Phänomen des Symbolschocks und die mit ihm verknüpften Erschwernisse für das Lehren und Lernen in der Mathematik gehören zu den alltäglichen Erfahrungen von Lehrenden und Lernenden dieses Faches: angesichts der Fülle symbolhafter Darstellungen in der mathematischen Schreibweise reagieren Lernende oft irritiert und im weiteren sich dem Lernstoff gegenüber sperrend, abblockend. Mit dieser Arbeit wird erstmals der Versuch unternommen, die Zusammenhänge, die zu diesem Phänomen führen, aufzuarbeiten und einen Aufriß möglicher Lösungsperspektiven für Lehrer und Schüler zu liefern. Es ist davon auszugehen, daß die hier am Beispiel Mathematik vorgestellten Ausführungen über die Problematik des Umgangs mit Symbolen fruchtbar für das Lehren und Lernen in allen Fächern genutzt werden können, in denen die Symbolschreibweise zum Lehr/Lernstoff gehört. Zu denken ist hierbei selbstverständlich zuallererst an die naturwissenschaftlichen Disziplinen.
Aus dem Inhalt: Der Symbolschock in der Mathematik - Mathematisch-historischer Hintergrund - Pädagogisch-psychologische Erklärungsansätze - Empirische Befunde.