Show Less
Restricted access

Das Mantelmotiv in Kellers «Kleider machen Leute» und Gogols «Der Mantel»

Series:

Annemarie Pinto

Die Autorin stellt erstmals einen Motiv-Vergleich zwischen den Werken zweier Autoren auf, zwischen Gottfried Keller und Nikolai Gogol, die zwar der gleichen Literaturperiode, dem Realismus, jedoch verschiedenen Kulturen angehören. Sie zeigt die unterschiediche Bedeutung des Mantels in den Erzählungen der beiden Dichter. Eine überraschende Umkehrung in der Erzählhaltung Kellers und Gogols gibt ein für die Epoche ausschlaggebendes Bild.
Aus dem Inhalt: Motiv-Vergleich (Mantel) in «Kleider machen Leute»: Sprachliche Behandlung (Romantik, Realismus). Zufall und Kellers Wirklichkeit - «Der Mantel»: Struktur (Formale Struktur, Komposition, Zeit, Zufall, Natur). Das Mantelmotiv (realistischer und phantastischer Teil - Bildliche Umkehrung in der Erzählhaltung der beiden Autoren.