Show Less
Restricted access

Strategische Optionen für vertikale Wertschöpfungssysteme

Series:

Ralf Dillerup

Angesichts eines globalen und zunehmend dynamischen Wettbewerbsumfelds sehen sich Unternehmen zu ständiger strategischer Neuorientierung gezwungen. In Wissenschaft und Praxis wird dazu eine Vielfalt strategischer Möglichkeiten vorgeschlagen und angewendet, häufig ohne jedoch eine ausreichende Evaluierung derselben vorgenommen zu haben. In der Arbeit wird ein Beschreibungs- und Erklärungsmodell für vertikale Wertschöpfungssysteme aufgestellt und exemplarisch für die postmodernen Wertschöpfungskonzeptionen Fraktales Unternehmen, Bionic Manufacturing und Agile Manufacturing präzisiert. Anhand eines Simulationsmodells wird die Evaluierung von strategischen Optionen ermöglicht. Für alternative Szenarien des Wandels der deutschen Automobilindustrie werden als strategische Optionen Unternehmensnetzwerke und hierbei insbesondere Kooperationsstrategien analysiert.
Der Autor: Ralf Dillerup wurde 1966 in Ludwigsburg geboren. Von 1986 bis 1991 Studium der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart. Von 1992 bis 1993 war er in der Nachwuchsgruppe der Mercedes-Benz AG. Von 1993 bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftliche Planung der Universität Stuttgart. Seit 1994 Lehrbeauftragter an der Berufsakademie Stuttgart. Seit 1998 Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH; Promotion 1998.