Show Less
Restricted access

Migrantenbiographien

Kultur und Migration als Inhalte in der Deutsch als Fremdsprache-Ausbildung

Series:

Marita Lintfert

Das Phänomen der Kulturenbegegnung im Fremdsprachenunterricht schafft kommunikative und kulturbedingte Mißverständnisse. Vor diesem Hintergrund sind die Bedingungen zu klären, unter denen Fremdsprachenlernende mit ihren jeweiligen Kulturinhalten wahrgenommen werden. Als didaktisch-methodische Konsequenz haben Lehrende im Fach Deutsch als Fremdsprache unter Berücksichtigung der einflußreichen Größe Kultur eine Vielzahl an Anforderungen zu erfüllen. Mit Hilfe der vorgestellten Textfragmente von MigrantInnen der zweiten Generation türkischer Herkunft wird der Einblick in die zwischen den Kulturen stattfindenden Erfahrungen gewährt und die Bedeutung von Kultur als Bezugsgröße für Individuum und Gesellschaft exemplifiziert. Kultur und Migration bleiben herausfordernde Themen in der Deutsch als Fremdsprache-Ausbildung. Es ist der Frage nachzugehen, inwieweit Lehrende im Rahmen der Ausbildung und Praxis den Ansprüchen eines interkulturell orientierten DaF-Unterrichts gerecht werden.
Aus dem Inhalt: Migrantenbiographien als Spiegelbild für die Bezugsgröße Kultur im pluralistischen Gesellschaftsbild der Bundesrepublik - Die Auseinandersetzung mit Kultur und Migration als Inhalte für die Ausbildung und den Unterricht Deutsch als Fremdsprache - Theoretischer Rahmen - Ausgewählte Migrantenbiographien der zweiten Generation türkischer Herkunft.