Show Less
Restricted access

Der Strukturwandel in Deutschland und seine Bedeutung für die Arbeitslosigkeit

Series:

Joachim Dannenbaum

Dem zunehmenden sektoralen Strukturwandel in Deutschland wird oft die Hauptschuld an der ansteigenden Arbeitslosigkeit in Deutschland gegeben. Um diese These empirisch zu überprüfen, werden in dieser Arbeit quantitative Methoden entwickelt, mit denen die durch Strukturwandel induzierte Arbeitslosigkeit von anderen Formen der Arbeitslosigkeit abgegrenzt werden kann. Im besonderen wird dabei auf den Unterschied zwischen dem konjunkturell endogenen, dem konjunkturell exogenen und dem im Konjunkturzyklus aufgestauten Strukturwandel eingegangen. Dazu werden die sektoralen Konjunktursensibilitäten und die zeitvariablen Outputelastizitäten der Arbeitsnachfrage empirisch bestimmt. Mit Hilfe der gewonnenen Maße zur Messung des Strukturwandels kann die Strukturwandelhypothese im Vergleich zu alternativen Erklärungsansätzen für die hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland getestet werden.
Aus dem Inhalt: Strukturwandelmaß nach Lilien - Deindustrialisierungshypothese in Deutschland - Konjunkturell exogener Strukturwandel - Messung des gestauten Strukturwandels - Strukturwandel als Erklärungsgröße für die Arbeitslosigkeit in einem Modell rationaler Erwartungen.