Show Less
Restricted access

Sendrecht, Policey und Kirchenzucht

Kirchenrechtsbildung und religiös-ethische Normierung in Ostfriesland und Emden bis Ende des 16. Jahrhunderts

Series:

Friedrich Weber

Dem Verfasser geht es darum, die den Vorgängen religiöser und sittlicher Normierung des 15. und 16. Jahrhunderts innewohnende theologische Dialektik von Freiheit und Ordnung am Beispiel Ostfrieslands und Emdens zu erhellen. Die wirtschaftliche, soziale und politische Entwicklung der Region wird zur Kirchen- und Theologiegeschichte in Beziehung gesetzt. Der theologische Ort der Kirchenzucht in Emden zwischen 1540 und 1595 wird bestimmt und auf die Überlieferungen des spätmittelalterlichen Sendgerichts, die Ordnungsbemühungen der Obrigkeit sowie die Entwürfe Bucers, Calvins, Zwinglis, a Lascos u.a. bezogen. Wichtigste Quelle ist neben Katechismen, weltlichen Polizeiordnungen und dem Emder Klagebuch das Protokollbuch des Emder Kirchenrates für die Zeit von 1557-1595.
Aus dem Inhalt: Visitation und Kirchenzucht im Spätmittelalter und früher Neuzeit - Sozialdisziplinierung und Affektenkontrolle - Zweite Reformation - Wirtschafts- und Sozialstruktur Emdens - Bruderschaften und Abendmahlsgenossenschaft - Censura morum.