Show Less
Restricted access

Versicherungsfremde Leistungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung

Eine sozialpolitische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der historischen Entwicklung des Leistungskatalogs der GKV

Series:

Peter Kostorz

Das Problem versicherungsfremder Leistungen wurde bislang vornehmlich für die Renten- und Arbeitslosenversicherung thematisiert. Die vorliegende Untersuchung zeigt in ihrer Ausführlichkeit erstmalig, daß es auch in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) Leistungsbereiche gibt, von denen die Krankenkassen aus rechtlicher und sozialpolitischer Sicht entlastet werden sollten. Dazu wird anhand der historischen Entwicklung des Leistungswesens dargelegt, daß sich Zielsetzungen und Aufgaben der GKV erheblich gewandelt haben. Dieser Wandel stellt das Kriterium für die Beurteilung dar, welche der diskutierten Leistungskomplexe heute versicherungsfremd sind bzw. den Kassen weiterhin systemkonform zugeordnet werden können. Dabei verharrt die Arbeit nicht an diesem Punkt, sondern stellt vielmehr konkrete Modelle vor, wie die empfohlenen Streichungen im Leistungswesen der GKV sozialverträglich aufgefangen werden können.
Aus dem Inhalt: Historische Entwicklung des Leistungswesens der GKV - Wandel der GKV hinsichtlich ihrer Zielsetzung und ihrer Aufgaben - Sozialpolitische Beurteilung des aktuellen Leistungskatalogs - Vorschläge zur Lösung des Problems versicherungsfremder Leistungen.