Show Less
Restricted access

Die Vergütung von Vorstandsmitgliedern in Publikumsaktiengesellschaften

Eine vergleichende Untersuchung zum deutschen, englischen und US-amerikanischen Recht

Series:

Stefan Tegtmeier

In Publikumsaktiengesellschaften stellt sich die Frage, wie eine Vergütung der Geschäftsleiter sichergestellt werden kann, welche die Vermögensinteressen der Aktionäre wahrt. Ausgehend von dieser Problemstellung besteht das Ziel der Arbeit in der Bewertung der Normen des deutschen Gesellschaftsrechtes im Bereich der Vorstandsvergütung. Zu diesem Zweck werden die entsprechenden rechtlichen Mechanismen in den USA, England und Deutschland vor dem Hintergrund der jeweiligen Vergütungspraxis dargestellt und miteinander verglichen. Insbesondere angesichts der neuen, aktiengestützten Vergütungsinstrumente stellt der Verfasser die Forderung nach einer Verbesserung der Transparenz und der gerichtlichen Kontrolle.
Aus dem Inhalt: Ökonomische Aspekte der Vorstandsvergütung - Vergütungspraxis in den USA, England und Deutschland - Aktiengestützte Vergütung - Rechtsvergleich: Organisationsrecht, Publizität und gerichtliche Kontrolle.