Show Less
Restricted access

Das Spektrum des literarischen Expressionismus in den Zeitschriften «Der Sturm» und «Die Weissen Blätter»

Series:

Sven Arnold

Der literarische Expressionismus ist von einer Vielfalt seiner Erscheinungsformen geprägt. Der Sturm und Die Weissen Blätter sind zwei herausragende Zeitschriften dieser Epoche, in denen - so die These des Autors - das breite Spektrum formal-ästhetischer, religiöser, pazifistischer und politischer Elemente der Literatur des expressionistischen Jahrzehnts vollständig enthalten ist. Die Ergebnisse der genauen Untersuchungen der literarischen, kunsttheoretischen und essayistischen Beiträge, die die Profile und Positionen der beiden Zeitschriften deutlich machen, werden anhand zweier 1918 erschienener Lyrik-Anthologien überprüft, in denen jeweils ausschließlich im Sturm bzw. in den Weissen Blättern gedruckte Texte versammelt sind: «Sturm-Abende» und «Menschliche Gedichte im Krieg».
Aus dem Inhalt: Die Zeitschrift «Der Sturm» - Die Publikation «Sturm-Abende» - Die Zeitschrift «Die Weissen Blätter» - Die Publikation «Menschliche Gedichte im Krieg».