Show Less
Restricted access

Korporative Religionsfreiheit in Europa

Eine rechtsvergleichende Betrachtung Zugleich ein Beitrag zu Art. 9 EMRK

Series:

Hans-Tjabert Conring

Das im nationalen Bereich historisch entfaltete Staatskirchenrecht steht vor der europäischen Bewährungsprobe. Das Straßburger Verständnis von Art. 9 Menschenrechtskonvention kann, gestützt durch nationales Verfassungsrecht, die Grundrechtsentwicklung der Europäischen Union prägen. Eine korporative Gewährleistung der Religionsfreiheit wird den europäischen Integrationsprozeß bereichernd begleiten, ohne die vielfältige staatskirchenrechtliche Landschaft willkürlich zu vereinheitlichen. Das korporative Grundrecht der Religionsfreiheit eignet sich als Zentralelement europäischen Religionsverfassungsrechts.
Aus dem Inhalt: Dogmatische Grundfrage korporativer Grundrechtsfreiheit - Korporative Religionsfreiheit im Verfassungsrecht von Österreich, Schweiz und Deutschland - Europäische Grundrechtssysteme des Europarates und der Europäischen Gemeinschaft - Analyse der Konventionsrechtsprechung zur korporativen Religionsfreiheit - Rechtsprechung des EuGH - Europäisches Religionsverfassungsrecht.