Show Less
Restricted access

Christlicher Glaube als prophetische Religion

Walter Rauschenbusch und Reinhold Niebuhr

Series:

Milenko Andjelic

Der christliche Glaube wird von dem amerikanischen Theologen Reinhold Niebuhr oft als prophetisch bezeichnet. Was ist aber für ihn am christlichen Glauben das Prophetische? Wie bestimmt und entfaltet Niebuhr dies in seiner Theologie? Zur Beantwortung dieser Fragen werden neben Niebuhrs Schriften auch die von Walter Rauschenbusch untersucht. Rauschenbusch, wie Niebuhr amerikanischer Theologe deutscher Abstammung, wird von diesem für die Wiederbelebung der alttestamentlichen Prophetie gewürdigt und als sein Vorbild gelobt. Die Untersuchung von Niebuhrs Theologie und ihrer Hintergründe zeigt, daß der christliche Glaube für ihn nur dann prophetisch ist, wenn er auf die Botschaft der alttestamentlichen Propheten zurückgreift und sich dies auch in den dogmatisch formulierten Einsichten niederschlägt. Als prophetischer Glaube ist der Glaube für die individuellen und gesellschaftlichen Lebensbereiche relevant. Indem sich Niebuhr dauerhaft für die Aufrechterhaltung des prophetischen Charakters des Christentums einsetzt, bleibt er mit der Bewegung des Social Gospel eng verbunden.
Aus dem Inhalt: Das Social Gospel als Evangelium für den einzelnen und die Gesellschaft - Das Prophetische des Glaubens als Erkenntnis der Tiefe der Sünde und als Förderung der Gerechtigkeit durch die Liebe - Das vollkommene Gottesreich als Sache des Auferstandenen am Ende der Geschichte.