Show Less
Restricted access

Die Auswirkungen der Rechnungslegung nach International Accounting Standards auf die erfolgswirtschaftliche Abschlußanalyse von deutschen Jahresabschlüssen

Series:

Alexander Reinhart

Das «International Accounting Standards Committee» (IASC) bemüht sich durch die Herausgabe seiner Standards (IAS) um eine weltweite Harmonisierung der national geltenden Rechnungslegungsvorschriften. Die Erfordernisse einer internationalen Harmonisierung der Rechnungslegung sind insbesondere durch die Anforderungen der internationalen Kapitalmärkte hinsichtlich multinationaler Börsenplazierungen und Wertpapieremissionen global operierender Unternehmen begründet. Um optimale Anlageentscheidungen treffen zu können, müssen Anleger in die Lage versetzt werden, Unternehmen unterschiedlicher Nationalitäten hinsichtlich ihrer Ertragsstärken miteinander zu vergleichen. Ziel der Arbeit ist es, eine zusammenfassende und systematische Untersuchung der wesentlichen erfolgswirtschaftlichen Auswirkungen einer Umstellung der Rechnungslegung deutscher Unternehmen von HGB nach IAS darzustellen sowie die Auswirkungen einer solchen Umstellung auf die Daten- und Informationsbasen der externen erfolgswirtschaftlichen Abschlußanalyse deutscher Jahresabschlüsse und die gewinnbaren Informationen herauszuarbeiten.
Aus dem Inhalt: Rahmenbedingungen der erfolgswirtschaftlichen Analyse von IAS-Jahresabschlüssen - Grundsätzliche Auswirkungen der IAS auf die erfolgswirtschaftlich orientierte Datenbasis von Abschlußanalysen - Grundlegende Realisations-, Ansatz-, Bewertungs- und Ausweisvorschriften der IAS - Ansatz-, Bewertungs- und Ausweisvorschriften der IAS von erfolgswirtschaftlich relevanten Abschlußpositionen im Vergleich zum HGB - Konzernspezifische Besonderheiten der IAS aus erfolgswirtschaftlicher Sicht - Auswirkungen der IAS auf abschlußanalytisch gewinnbare Informationen im Rahmen einzelner Analysegebiete.