Show Less
Restricted access

Die Reichweite der registerrechtlichen Gründungsprüfung einer AG

Eine Untersuchung unter rechtsvergleichendem Aspekt

Series:

Vassilios Tountopoulos

Die Arbeit befaßt sich mit der Reichweite der registerrechtlichen Gründungsprüfung einer AG im deutschen und griechischen Recht. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, daß die Gründungsvorschriften von der Zielkonzeption der Verfassung geprägt sind. Ihre Auslegung ist ohne die Einbeziehung der Verfassungsproblematik nicht möglich. Gleichzeitig wird verdeutlicht, daß die Gründungsprüfung eine Verwaltungsaufgabe ist. Selbst wenn sich die Gründungsprüfung im Rahmen der freiwilligen Gerichtsbarkeit vollzieht, ist sie immer funktional der Verwaltung zuzuordnen. Die Lehren des Verwaltungsrechts können somit analog Anwendung finden.
Aus dem Inhalt: Die Reichweite der registerrechtlichen Gründungsprüfung einer AG - Geschichtliche Entwicklung - Bestimmungsfaktoren der Reichweite - Die Verfassungsordnung als Kriterium des Prüfungsgegenstandes - Die rechtliche Natur der Gründungsprüfung als Kriterium des Umfangs der Sachverhaltsaufklärung.