Show Less
Restricted access

Die Strafe und Strafrechtsbegründung von Thomas Hobbes

Series:

Andreas Kremkus

Ziel der Arbeit ist es, die Strafrechtslehre von Thomas Hobbes aus seinen Schriften analytisch herauszuarbeiten. Anhand der Orginaltexte Leviathan und Vom Menschen, Vom Bürger zeichnet der Autor die Strafrechtsbegründung von Hobbes nach. Die Untersuchung gelangt zu dem Ergebnis, daß es Hobbes gelungen ist nachzuweisen, daß materielles Strafrecht, Strafprozeßrecht und Kriminologie in einem Strafrechtssystem, das wirklich auf die Bezeichnung «System» Anspruch hat, inhaltlich eng zusammengehören. Die Dissertation kann als eine Aufforderung zu einer klaren Entscheidung des strafrechtlichen Denkens und der strafrechtlichen Praxis gelesen werden, ob dem Recht des einzelnen oder dem Recht des Staates der Vorrang gebührt.
Aus dem Inhalt: Das Strafgesetz: Entstehung und Funktion - Verbrechensentstehung - Grundstruktur des Strafunrechts bei Hobbes - Das Strafverfahren - Die Bestimmung der Strafe - Die Strafrechtsbegründung von Hobbes - Modernität Hobbes' - Kritik an Hobbes' Strafrechtsphilosophie.