Show Less
Restricted access

Früherkennung von Unternehmensinsolvenzen auf Basis handelsrechtlicher Jahresabschlüsse

Ein Beitrag zur Entstehung, Anwendung und Weiterentwicklung mathematisch-statistischer Verfahren der Kreditwürdigkeitsanalyse

Series:

Axel Pfeifer

Ein häufig angewendetes Verfahren zur Kreditwürdigkeitsanalyse ist die lineare multivariate Diskriminanzanalyse, wobei deren Anwendungsvoraussetzungen kontrovers diskutiert werden. Weiterhin sind in jüngster Zeit Künstliche Neuronale Netze und Fuzzy Logik Systeme für die Unternehmensbeurteilung verwendet worden, die jedoch spezifische Vor- und Nachteile aufweisen. Im Rahmen dieser Untersuchung wird nachgewiesen, daß die lineare multivariate Diskriminanzanalyse für die Unternehmensbeurteilung weitgehend unabhängig von Anwendungsvoraussetzungen verwendet werden kann. Weiterhin wird ein Hybrides Neuro Fuzzy System entwickelt, das neben der Vereinigung der Vorteile und Vermeidung der Nachteile von Künstlichen Neuronalen Netzen und Fuzzy Logik Systemen auch in der Lage ist, die in jüngster Zeit vom Kapitalmarkt verstärkt geforderten qualitativen Informationen zu verarbeiten.
Aus dem Inhalt: Lineare multivariate Diskriminanzanalyse - Künstliche Neuronale Netze - Fuzzy Logik Systeme - Hybrides Neuro Fuzzy System.