Show Less
Restricted access

Dissens und Dialog- Dissenso e Dialogo

Italien, Deutschland und Rußland im interkulturellen Vergleich- Ergebnisse des 4. Internationalen Seminars 1997- Italia, Germania, Russia: confronto interculturale- Atti del IV Seminario Internazionale, 1997

Series:

Richard Brütting and Sergio Sacco

Der Band enthält Überlegungen von Wissenschaftlern aus Italien, Deutschland und Rußland zu gemeinsamen wie auch divergierenden Aspekten der europäischen Zivilisation. Sie wollen einen kulturellen Protektionismus vermeiden, der nur Katastrophen hervorbringen würde. Es gilt nämlich das wohlbekannte Gesetz: «Grenzen, an denen kein Austausch von Waren und Ideen stattfindet, werden von Heeren überschritten». Die Beiträge dieses Bandes verfolgen das Ziel, die europäische Kultur ganzheitlich zu beleuchten. Sie zeigen Ähnlichkeiten und Unterschiede in einigen wichtigen Lebensbereichen der drei Länder auf und nehmen Probleme des Bildungswesens, der Religion, der Politik, der Gesellschaft und der Sprache unter die Lupe. Dissens und Dialog dienen als interpretative Schlüsselwörter. Sie erlauben es, die Tiefendimension eines Europa zu verstehen, das nicht mehr nur geteilt, aber auch noch nicht völlig geeint ist.
Il volume contiene la riflessione di studiosi italiani, tedeschi e russi sugli aspetti comuni e su quelli divergenti della civiltà europea. Loro intendimento è evitare un 'protezionismo culturale' che produrrebbe solo disastri, secondo la ben nota legge che recita: «I confini per i quali non passano le merci e le idee, passano gli eserciti». Allo scopo di dipingere la cultura europea a tutto tondo, i contributi di questo volume presentano somiglianze e dissomiglianze in alcuni settori importanti della vita dei tre paesi, ponendo sotto la lente la sucola, la religione, la politica, la società e la lingua. Dissenso e Dialogo sono le chiavi interpretative per capire tale tessuto profondo dell'Europa non più tanto divisa, non ancora tanto unita.
Aus dem Inhalt: Richard Brütting/Sergio Sacco: Vorwort/Prefazione - Adolf Hampel: Das Erste und das Dritte Rom. Die Beziehungen zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und der Römisch-Katholischen Kirche - Alexander J. Gladkov: Orthodoxe Kirche und öffentliches Leben im modernen Rußland - Evgenij M. Verescagin: Die ethischen Normen der russischen Orthodoxie und der Wertewandel im heutigen Rußland - Galina D. Muravjova: Giorni festivi in Russia e in Italia - Laura Romano Colferai: Glaube und religiöse Praxis in Italien - Martina Ritter: Von Helden und Müttern, von Ernährern und Hausfrauen: Geschlechterverhältnisse in Deutschland und Rußland - Gigetto De Bortoli: La famiglia italiana tra abbandono e sfruttamento - Myriam Curti: Il rapporto uomo - donna nella scuola bellunese. Risultati di un'inchiesta - Maurizio Fistarol: Tra globalizzazione e radicamento - Mauro Grassi: Die politische Beteiligung der in Deutschland lebenden Italiener am Beispiel der Wahlen zu den COMITES - Titus Heydenreich: Engagement oder Distanz? Politische Verhaltensformen italienischer und deutscher Gegenwartsautoren im Vergleich - Michele Cortelazzo: Gli studi sulla lingua politica italiana (1980-1998) - Tamara S. Cerdanzeva: Proverbi italiani e russi. Affinità e divergenze - Svetlana A. Kokoskina: I 'falsi amici' universitari: problemi di interlessicologia (italiano / russo) - Richard Brütting: Überlegungen zu einem interkulturellen Curriculum für den Sprach- und Literaturunterricht - Paolo Gianfelici: Die ausländischen Schüler an italienischen Schulen - Sergio Sacco: Die Schulen zur Ausbildung für soziale und politische Tätigkeiten in Italien - Anne Neuschäfer: Regionenkundliche Seminare. Ein Versuch zur angewandten italienischen Landeskunde - Alberto Tommasi: I seminari regionali: un modello per l'insegnamento della civiltà italiana in Germania - Elke Christmann/Giorgio Deserti: Lehrerin/Lehrer in Deutschland und Italien.