Show Less
Restricted access

Der Funktionswandel der deutschen Wertpapierbörsen in der Zwischenkriegszeit (1924-1939)

Series:

Joachim Beer

Ziel dieser Arbeit ist es, die Entwicklung der deutschen Wertpapierbörsen in der Zwischenkriegszeit genauer nachzuzeichnen, als dies bislang gelungen ist. Sodann werden die Ursachen für das, was man als den Funktionswandel der Börsen bezeichnet hat, diskutiert. Damit wird zugleich ein Beitrag zu speziellen Aspekten der Wirtschaftsgeschichte der Weimarer Republik und des NS-Regimes geleistet. Die Arbeit argumentiert vor allem historisch-institutionell und betrachtet auch die Handlungen von Beteiligten.
Aus dem Inhalt: Anzeichen, Merkmale und quantitative Indikatoren des Funktionswandels in längerer Perspektive - Konstellationen des Funktionswandels: 1914-23, 1924-26, 1926-31, 1931-32, 1932-1943.