Show Less
Restricted access

Modellierung alternativer Distributions-Lagerhaltungssysteme

Simulationsanalyse am Beispiel Elektrogroßhandel

Series:

Petra Baumann-Brunsch

Die Bedeutung marketing-logistischer Fragestellungen hat in den letzten Jahren aufgrund eines stark gestiegenen Wettbewerbsdrucks verbunden mit der Notwendigkeit der Effizienzsteigerung logistischer Systeme zugenommen. Die bisherigen materiellen und informativen Versorgungsstrukturen sind daher zu überdenken und den neuen Anforderungen des Marktes anzupassen. Da eine servicegerechte Belieferung der Abnehmer wesentlich von der Leistungsfähigkeit der Marketing-Logistik abhängig ist, rücken Entscheidungen über die Konfiguration von Distributions-Lagerhaltungssystemen zunehmend in den Vordergrund. Die Arbeit greift die angeführten Aspekte auf und unterstützt die Implementierung eines neuen Logistikkonzeptes aus wissenschaftlicher Sicht anhand eines konkreten Anwendungsfalles.
Aus dem Inhalt: Bestimmung von Ansatzpunkten zur Gestaltung der Lagerhaltungspolitik in vernetzten hierarchischen Distributions-Lagerhaltungssystemen, bezogen auf Bestellmengen, Bestände und Lieferservicegrade - Beantwortung der Frage mittels Simulation, ob eine Einrichtung eines Regionallagers wirtschaftliche und servicepolitische Vorteile erwarten läßt.