Show Less
Restricted access

Das Indikatorenprogramm der UN-Kommission für nachhaltige Entwicklung

Stellenwert für den internationalen Rio-Prozeß und Folgerungen für das Konzept von Global Governance

Series:

Thomas Fues

Im Mittelpunkt der Arbeit steht ein umfassendes Indikatorenprogramm, das die Kommission der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung 1995 verabschiedet hat. Damit sollen die Erfolge der Staaten bei der Umsetzung der Beschlüsse des Erdgipfels von Rio gemessen werden. Nach einer Behandlung der methodischen Grundlagen für die Konstruktion von Indikatoren sowie der inhaltlichen Eckpunkte der Rio-Dokumente werden die 134 Einzelindikatoren des UN-Modells dargestellt und nach einem einheitlichen Raster bewertet. Die kritische Auseinandersetzung mit dem langfristig angelegten Programm nimmt in besonderer Weise Bezug auf die Erfahrungen in Deutschland als einem der internationalen Pilotländer für die versuchsweise Anwendung. Zum Abschluß werden die bisherigen Ergebnisse im Hinblick auf ihre Bedeutung für statistische Informationssysteme im Konzept von Global Governance überprüft.
Aus dem Inhalt: Methodische und konzeptionelle Grundlagen von Indikatoren - Anforderungsprofil für Nachhaltigkeitsindikatoren - Indikatorenmodell der Vereinten Nationen - Folgerungen für das Konzept von Global Governance.