Show Less
Restricted access

Der Mieterschutz der Nachkriegszeit

Einfluß des Mietrechts auf den Wohnungsbau

Series:

Hans-Joachim Lutz

Die Arbeit behandelt die gesamte Problematik des Mieterschutzes, also des Mietpreisschutzes, des Bestandsschutzes und der Wohnraumbewirtschaftung. Neben der Entstehung der einzelnen mietrechtlichen Gesetze wird u.a. die rechtspolitische Diskussion um den Mieterschutz in den letzten 50 Jahren anhand der verwendeten Argumente umfassend dargestellt. Der zweite Teil behandelt die Frage, ob die vielfach behauptete Hypothese, der Mieterschutz habe einen Einfluß auf den Wohnungsbau, empirisch nachgeprüft werden kann. Dabei werden sämtliche Faktoren, die einen Einfluß auf den Wohnungsbau haben, anhand statistischer Zahlen untersucht.
Aus dem Inhalt: Der Abbau des Mieterschutzes von 1950 bis 1970 - Die Rückkehr zum strengen Mieterschutz 1970 bis 1980 - Abbau und Ausweitung des Mieterschutzes seit 1981 - Rechtspolitische Diskussion um den Mieterschutz seit 1948 - Das Problem der Privatautonomie - Sozialisierung des Privatrechts - Mieterschutz und Verfassungsrecht: Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts - Das Mietenniveau - Empirische Nichtnachweisbarkeit der Hypothese «Einfluß des Mieterschutzes auf den Wohnungsbau».