Show Less
Restricted access

Das Betreuungsrecht im internationalen Privatrecht

Series:

Elisabeth Nitzinger

Mit Inkrafttreten des Betreuungsgesetzes am 1.1.1992 wurde ein Rechtsgebiet neu gestaltet. Im Gegensatz zu den bis dahin geltenden Regelungen steht nicht mehr die Vermögenssorge, sondern die Sorge für die Person der/des Betroffenen im Vordergrund. So wurden erstmals ärztliche Heilbehandlung, Sterilisation und Unterbringung einer/eines Betroffenen gesetzlich ausführlich geregelt. Im Gegensatz hierzu blieben die international privatrechtlichen Vorschriften bis auf Anpassungen im Wortlaut unverändert. Inwieweit sich aus der Neuregelung des Betreuungsrechts trotzdem auch Änderungen für die Behandlung von Betreuungsfällen mit Auslandsbezug ergeben, ist Gegenstand dieser Arbeit.
Aus dem Inhalt: Anwendungsbereich des Art. 24 EGBGB - Nach Art. 24 EGBGB anwendbares Recht - Anerkennung ausländischer betreuungsrechtlicher Entscheidungen - Verkehrsschutz gemäß Art. 12 EGBGB.